Freier Eintritt im Museum

Freier Einritt im Museum

Die Sammlung Prinzhorn

Auf der Suche nach authentischer Kunst entdeckte die ‘Moderne’ zu Beginn des zwanzigsten Jahrhunderts neben der ‘primitiven Kunst’ und der Kinderzeichnung auch die ‘Kunst der Geisteskranken’.

1919 kam der Arzt und Kunsthistoriker Hans Prinzhorn als Assistent an die Psychiatrische Klinik Heidelberg. Sein Interesse an Werken von Psychiatriepatienten lässt sich wie seine Analysemethoden auf psychologisch orientierte Strömungen in der Kunstwissenschaft und Philosophie zurückverfolgen. 1922 entstand Prinzhorns »Bildnerei der Geisteskranken. Ein Beitrag zur Psychologie und Psychopathologie der Gestaltung« (1922), welches dieses Gebiet erstmals einer größeren Öffentlichkeit zugänglich machte. Der Arzt und Kunsthistoriker Hans Prinzhorn (1886-1933) baute in den Nachkriegsjahren des Ersten Weltkriegs eine einzigartige Sammlung von Werken auf, die zwischen 1880 und 1920 in psychiatrischen Anstalten vorwiegend des deutschsprachigen Raums entstanden sind.

Die aktuelle Ausstellung mit dem Titel „Durch die Luft gehen“ mit Werken Josef Forsters ist noch bis zum 3. April zu sehen. Kurator der Sammlung Dr. Tohmas Roeske ermöglicht allen Studenten der Kunstgeschichte kostenlosen Eintritt in die Sammlung und freut sich auf zahlreiche Besucher. Die Sammlung findet Ihr in der Voßstrasse 2. Die Öffnungszeiten sind von Dienstag bis Sonntag von 11-17 Uhr und Mitwoch 11-20 Uhr.

Kurpfälzisches Museum

Wie das Stadtblatt vom 12. Januar bereits berichtet hat, ist das Museum für das 625. Jubiläumsjahr der Ruperto Carola jeden Freitag für alle Studierenden der Ruprecht- Karls-Universität frei zugänglich.

Dieses „Geschenk der Stadt“ entstand durch die Anregung der Fachschaft des Institutes für Europäische Kunstgeschichte. Dabei haben wir auf die Notwendigkeit für Studierende der Kunstgeschichte hingewiesen, die Werke des lokalen Museums zu kennen. Herr Dr. Hepp hat sich auf unsere Anregung hin im Gemeinderat für die Möglichkeit des kostenlosen Eintritts für Studenten eingesetzt.

Wir freuen uns, Euch nun mitteilen zu können, dass das Museum jeden Freitag des laufenden Jahres allen Studenten kostenfrei offen steht. Auch alle Sonderveranstaltungen sind an diesem Tag frei. Die Öffnungszeiten des Museums in der Hauptstrasse 97 sind Dienstag bis Sonntag 10-18 Uhr.

Comments

20.01.2011 Bachelor- und Masterinfoabend

Ihr habt Fragen zu…
Bachelor- System? Master? Auslandsaufenthalt? Prüfungsanmeldung?
Antworten bekommt ihr hier:
BACHELOR- und MASTERINFOABEND im IEK

Wann: Donnerstag, den 20. Januar 2011 um 19: 30 Uhr
Wo: IEK Hörsaal
Wer: Frau Schineller, Herr Hoff und Frau Hahn
werden für Eure Fragen zur Verfügung
stehen

Wenn ihr jetzt schon Fragen habt, könnt ihr sie uns gerne schicken,
wir werden sie sammeln und am Infoabend im Plenum an die Dozenten
weitergeben. Auch Ideen oder Anregungen sind willkommen:
fachschaft.iek@zegk.uni-heidelberg.de

Comments

Protokoll der Fachschaftssitzung 11.01.2011

Comments

Protokoll der Fachschaftssitzung 14.12.2010

Comments

Protokoll der Fachschaftssitzung 09.11.2010

Comments

Party-Zeit!!

Comments

Bundesweiter Bildungsstreik!!

Liebe Studis,

nächste Woche ist es soweit. In Deutschland startet der Bundesweite Bildungsstreik (www.bildungsstreik2009.de)! Seit November wächst diese Initiative, die in der kommenden Woche ihren ersten Höhepunkt erreichen soll, in dem an unwahrscheinlich vielen Hochschulen die Uhren einmal anders gehen werden: Neben dem normalen Unibetrieb wird es Camps, Besetzungen, Alternativ-Uni, Podiumsdiskussionen und viele weitere Dinge geben, alle mit einem Ziel: Den Blick auf unser marodes Bildungssystem zu lenken, zu sensibilisieren, nachzudenken, zu fordern und zu überdenken. Alle Menschen, die sich bisher engagiert haben, haben schon eins geschafft: Es befassen sich viel mehr Studis, Dozenten und überhaupt alle mit unserem Bildungssystem, seinen Absichten und seinen Tücken. Wir wurden aufmerksam auf Probleme, Halb- und Unwahrheiten, Ungerechtigkeiten, Kuriositäten, Regelbrechungen seitens Hochschulführungen und wollen uns einsetzen für unsere bestehenden Rechte, eine Anerkennung der Geistes- und Naturwissenschaften als gleichberechtigte Wissenschaftsbereiche  und ein Bildungssystem, frei für jeden, und ohne wirtschaftliches Marionettenspiel. Der Höhepunkt werden am Mittwoch, dem 17.6. die bundesweiten Demonstrationen sein, an denen sich Schülis, Studierende, Mitarbeiter der Universitäten, Gewerkschaftler, Eltern und noch viele andere Menschen, denen es an unsere Bildung liegt, beteiligen werden.

Also, steigt ein, denkt mit und macht mit!!!!

Im Anhang findet ihr den Regionalflyer Heidelberg-Mannheim und das Heidelberger Rahmenprogramm. Aktuelle und genauere Infos findet ihr unter www.bildungsstreik2009-hd.de

regioflyer_a61

regioflyer_hinten1

09_06_06_streikainabel21

Comments

Party!!

Comments

Protokoll: Vollversammlung am 22.4.2009

Protokoll

Hier findet ihr das Protokoll der Studentischen Vollversammlung vom 22.4.2009.

Diese fand vor allem statt, um neue studentische Vertreter für die Studiengebührenkommission zu wählen.

Wie ihr im Protokoll nachlesen könnt, waren insgesamt 36 Stimmberechtigte, sprich Studenten da.

Über mehr Interesse eurerseits hätten wir uns sehr gefreut, denn es geht um die vernünftige Verwendung unser aller Gelder - und einen guten Überblick über die Vorgänge am ganzen Institut. Die Studierenden des ganzen Institut sind Bachelor-Studenten, Magister-Studenten, Master-Studenten und Doktoranden.

Doch auch wenn ihr nicht da wart, wenn ihr Fragen oder Anliegen zu den Studiengebühren habt, fragt z.B. uns. Wir werden versuchen eure Anliegen soweit wie möglich zu klären und eure Fragen zu beantworten. Wenn wir überfragt sind, können wir euch hoffentlich zum richtigen Ansprechpartner verweisen. Und das gilt natürlich ganz generell - nicht nur bei Fragen zu Studiengebühren, sondern zu allen Fragen, die euer Studium betreffen.

Comments

TanzT!!

flyer.jpg

Comments

« Previous entries · Next entries »